Angebote für Wintergärten
Kostenlos & unverbindlich

100% Kostenlosbis zu 30% sparen

Welchen Wintergarten bevorzugen Sie?

Bitte durch anklicken auswählen!

Weiter

Zweistöckiger Wintergarten – Welche Kosten kommen auf mich zu?

Ist unser Portal hilfreich für Sie?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Wintergärten erfreuen sich bei vielen Menschen großer Beliebtheit. Mittlerweile sind diese auch in vielfältigen Ausführungen erhältlich. Noch weniger bekannt ist dabei ein Wintergarten, der zweistöckig ist. Auf diesem steht Ihnen für den Aufenthalt oder die Lagerung Ihrer Möbel und Pflanzen sehr viel Raum zur Verfügung. Heute gibt es auch etliche Firmen, die Ihnen einen solchen Wintergarten zur Verfügung stellen. Allerdings sollten Sie davon absehen, sich für das erstbeste Angebot zu entscheiden.

 

Dadurch zeichnet sich ein zweistöckiger Wintergarten aus

Foto: Vacancylizm / www.shutterstock.com

Die Konstruktion verfügt neben einem ebenerdigen Bereich über ein zusätzliches Geschoss, welches sowohl über den Wintergarten als auch über eine Verandatür, die sich im oberen Stockwerk Ihres Eigenheims befindet, begehbar sein kann. Im Inneren des Raumes ist zumeist eine Treppe angebracht, welche die beiden Geschosse des Gartens miteinander verbindet.

Viele Personen entscheiden sich bei dieser Art von Wintergarten dafür, den einzelnen Stockwerken unterschiedliche Funktionen zukommen zu lassen. So dient das obere Geschoss oft der Erweiterung des Wohnraums, während der untere Bereich in vielen Fällen als Stauraum für die Bepflanzung oder als Wellnessbereich zum Einsatz kommt. Besonderer Beliebtheit erfreuen sich in diesem Kontext Infrarotkabinen. Diese finden aufgrund ihrer kompakten Machart auch in einem Wintergarten leicht Platz. Damit das untere Stockwerk nicht zu dunkel ausfällt, entscheiden sich viele Menschen dafür, beim Boden im oberen Geschoss zu transparenten Materialien zu greifen. Mit begehbarem Glas wird dafür gesorgt, dass das Tageslicht selbst bis in die untere Etage durchdringt.

 

Mit diesen Kosten müssen Sie bei einem zweistöckigen Konstrukt rechnen

Die Ausgaben richten sich einerseits nach der Größe und andererseits nach der Dämmung des Wintergartens. Natürlich spielt auch die Wahl des Materials eine wichtige Rolle.

Da ein Wintergarten, der zweistöckig ist, zumeist etwas größer ausfällt, müssen Sie bei diesem auch mit höheren Ausgaben rechnen.

Dies gilt insbesondere dann, wenn Sie beide Stockwerke so konstruieren lassen wollen, dass diese Platz für Möbel bieten und damit als Aufenthaltsraum zur Verfügung stehen.

Etwas höhere Ausgaben entstehen auch dann, wenn der Wintergarten, der obendrein zweistöckig ist, das ganze Jahr über nutzbar sein soll. Diese muss nämlich nicht nur ausreichend gedämmt, sondern gleichermaßen beheizt werden. Viele Anwender entscheiden sich hier für eine Fußbodenheizung. Diese hält das untere Geschoss, das zumeist nicht so viel Sonnenlicht abbekommt, warm, während sich die Kosten in Grenzen halten. Eine Alternative stellt die Infrarotheizung dar – diese lässt sich nach Bedarf aktivieren und Ihren Bedürfnissen anpassen.

 

In diesen Varianten ist ein zweistöckiger Wintergarten erhältlich

Heutzutage ist ein Bauwerk dieser Art in den verschiedensten Variationen zu haben. Auf diese Weise lässt sich für so gut wie jeden Geschmack ein passender Wintergarten finden. Damit Sie sich für ein Modell entscheiden, das Ihren Anforderungen zur Gänze gerecht wird, sollten Sie sich im Vorfeld genauestens über die Auswahl informieren.

In Bezug auf die Konstruktion von einem Wintergarten, der zweistöckig ausfällt, erfreuen sich Holz, Glas und Aluminium großer Beliebtheit. Erstgenanntes Material kommt vor allem in den Innenräumen zum Einsatz. Dieses erweist sich nämlich nicht nur als stabil, sondern ist außerdem sehr dekorativ. Auch Glas erfreut sich wegen seiner transparenten Struktur großer Beliebtheit – zudem lässt sich dieses nicht nur im Innen- sondern auch im Außenbereich gut einsetzen. Als Vorteil erweist sich bei jenem Material die Tatsache, dass sich dieses sehr leicht reinigen lässt. Auf diese Weise ist dafür gesorgt, dass der Wintergarten auch dann, wenn er zweistöckig und damit größer ausfällt, sein neuwertiges Aussehen über einen längeren Zeitraum hinweg behält. Zu guter Letzt ist noch das Aluminium zu erwähnen. Dieses stellt in vielen Wintergärten das tragende Element dar. Im Gestell verleiht das Material der Konstruktion ein hohes Maß an Stabilität und sorgt dafür, dass dieses selbst intensiven Belastungen gut standhält.

 

Wem ist ein zweistöckiger Wintergarten zu empfehlen?

Generell können etliche Personen von einem Wintergarten, der zweistöckig konstruiert ist, profitieren. Allerdings ist ein Bauwerk dieser Art in erster Linie bei mehrstöckigen Häusern sinnvoll. In diesem Kontext ist anzumerken, dass ein solches Konstrukt mehr Fläche zum Verweilen bietet. Wenn Sie Ihren Wohnraum also gerne erweitern würden, ist ein zweistöckiger Wintergarten die richtige Wahl für Sie. Doch auch dann, wenn Sie Ihre Terrasse das ganze Jahr über genießen wollen, können Sie zu einem Konstrukt, das zweistöckig ist, greifen.

Vorteile

Nachteile

  • mehr Stauraum
  • im oberen Stockwerk ist die Aussicht schöner
  • es ist eine bessere Raumaufteilung möglich
  • Geschosse sind vielfältig nutzbar
  • Kosten fallen im Vergleich höher aus

 

So können Sie bei der Realisierung eines zweistöckigen Wintergartens Geld sparen

Mit ein wenig Geschick müssen Sie nicht unbedingt tief in die Tasche greifen, um sich den Traum von einem Wintergarten, der zweistöckig ausfällt, verwirklichen zu können. Am besten überlegen Sie sich im Vorfeld, über welche Eigenschaften das Bauwerk verfügen muss und in welchen Bereichen Sie dazu bereit sind, Einsparungen zu tätigen. Dabei kann es ratsam sein, ein Beratungsgespräch in Anspruch zu nehmen. Eine Fachkraft kann Ihnen wertvolle Tipps dazu geben, worauf Sie bei der Anschaffung eines Wintergartens und bei der Planung des Baus zu achten haben.

Foto: Africa Studio / www.shutterstock.com

Einen wichtigen Stellenwert hat in diesem Kontext auch die Auswahl des Anbieters, der Konstrukte, die zweistöckig sind, baut. Mittlerweile haben Sie diesbezüglich eine große Auswahl – dies macht die Entscheidung für ein bestimmtes Unternehmen aber nicht unbedingt leichter. Aus diesem Grund sollten Sie im Voraus mehrere Firmen und deren Wintergärten miteinander vergleichen. Lassen Sie sich diesbezüglich am besten mehrere Angebote zuschicken. Auf diese Weise können Sie sich leicht ein Bild über das Preis-Leistungsverhältnis der einzelnen Unternehmen verschaffen. Des Weiteren empfiehlt es sich, das Gespräch mit den einzelnen Anbietern zu suchen.

Fazit – ist der Kauf eines Wintergartens zu empfehlen?

Abschließend ist zu sagen, dass sich der Bau eines zweistöckigen Wintergartens durchaus lohnen kann – Voraussetzung ist natürlich, dass Sie über die benötigten finanziellen Mittel verfügen. Auch sollten Sie das Bauprojekt bereits während der Planung bestmöglich auf Ihre Bedürfnisse und Ihr Eigenheim abstimmen. Dies gilt insbesondere dann, wenn Sie dieses das ganze Jahr über als Aufenthaltsraum nutzen wollen. Bedenken sollten Sie außerdem, dass Sie bei einem Wintergarten, der zweistöckig ist, etwas mehr in dessen Einrichtung investieren müssen – schließlich werden Möbel hier nicht nur im unteren, sondern gleichermaßen im oberen Geschoß platziert.

Erhalten Sie bis zu 3 Wintergarten-Angebote zum Vergleich! Kostenlos Angebote vergleichen & sparen

Write a Reply or Comment